haben und sein

Wie viel brauchst du für dein Glück?

Vortrag und Diskussion mit Kim Jana Degen

kimbox_qAuf der Suche nach dem Glück finden wir heraus, welche Habseligkeiten uns besonders viel bedeuten. Wir erforschen, in welchen Momenten wir wahrlich glücklich sind und kommen immateriellen Schätzen auf die Spur. Im Spannungsfeld zwischen begrenzten Ressourcen und dem Wunsch nach Entfaltung stellt sich uns die Frage, auf welchen Reichtum wir setzen wollen.

Kim Jana Degen ist Umweltingenieurin und hat in ihrer Bachelorarbeit zukunftsfähige Nachbarschaften untersucht. Mit momo&ronja (www.momoundronja.ch) weckt sie in Menschen die Freude an Naturverbundenheit und nachhaltigen Lebensstilen.

Dienstag, 16. Mai, 19.30 Uhr
Borromäum, Byfangweg 6, Basel, Eckzimmer
Tram 1 Zoo Bachletten, Tram 6 Austrasse
Eintritt frei, Kollekte zur Deckung der Unkosten

Rückblick IP-Tag 2017

IP-Tag17_4Wie immer war der statuarische Teil der Mitgliederversammlung am 1. April schnell abgeschlossen.

Protokoll der Mitgliederversammlung

Organigramm IP

Ein besonderes Dankeschön gehörte Jeannine Brutschin, die ihren Abschied als Geschäftsleiterin gab und Esther Räz und Rolf Edelmann, die sich seit Jahren im Vorstand und in weiteren Bereichen mit ganzem Herzen der IP hingaben. Sie alle wollen sich in Zukunft vermehrt eignen Projekten widmen.

Wir danken auch herzlich Hsing-Chuen Schmuziger für Ihre wunderbare musikalische Begleitung durch den IP-Tag.

Nach der Mitgliederversammlung stand der restliche Teil des Tages ganz unter dem Zeichen Soziokratie und “Integral politisieren – mit dem Feuer der Begeisterung”. Lesen Sie hierzu die beiden Erfahrungsberichte von Fritz Baldinger und Peter Kunzmann. Einen Bericht von Monique Centeno finden Sie in französischer Sprache → hier

Bericht von Fritz Baldinger

Bericht von Peter Kunzmann

Impressionen vom IP-Tag:

SAMSUNG CSC SAMSUNG CSC SAMSUNG CSC