IP-Tag des inneren Friedens

Seerose_q27.05.2017

Dieser Tag dient dazu unsere Vision einer integralen Gesellschaft – in Zeiten des Wandels und Umbruchs – zu stärken.
Stille und Achtsamkeit unterstützen uns dabei Erfahrungen zu integrieren, bei uns anzukommen und aus der Wahrnehmung im Hier und Jetzt ordnend auf das Innen und Aussen einzuwirken.

  • Die Kraft der Stille in bewegten Zeiten
  • IP-Meditation (mit Affirmation)
  • Erfahrungsaustausch und Vernetzung

Leitung/Moderation: Karin Christina Niederberger (D), Rose-Mary Devanthéry (F)
Zielgruppe: IP-Mitglieder und Interessierte
Datum: Samstag 27. Mai 2017, 10.15 bis 16.00 Uhr
Ort: Flörli Olten, Florastrasse 21, 4600 Olten

Teilnehmende: bis 20 Teilnehmende
Mitbringen: Das Mittagessen nehmen wir in der Form einer Teilete ein: alle bringen so viel mit, wie sie selber essen könnten.
Anmeldung per Mail: veilleuse@integrale-politik
Kosten: Freiwilliger Unkonstenbeitrag

Flyer

Die Schweiz macht Pause

eine Aktion der IP Aargau

Apfel_shutterstock_113504578

Wie sehr haben wir, als wir noch Kinder waren, uns auf Pausen gefreut. Raus aus der fokussierten Haltung, aus dem Hamsterrad fremdbestimmten Tuns in ein anderes Dasein: selbstbestimmt, ruhig und aufatmend. Die Zeiten haben sich mittlerweile geändert. Heute fühlen wir uns ebenfalls fremdbestimmt, aber weniger durch den Lehrer, der vor der Klasse Disziplin, Leistung und Aufmerksamkeit fordert, sondern durch viel subtilere Methoden, die uns fesseln, verführen, packen, einlullen, mitreissen oder auch entfremden. Das kollektive Hamsterrad ist komplexer, unwillkürlicher und deshalb auch schädlicher geworden.

Dem möchte die integrale Politik einen spielerischen Kontrapunkt entgegensetzen – als kleine, vielleicht etwas provokativ daherkommende Einladung, etwas sein zu lassen und sich eine Pause zu gönnen. Es soll eine Pause sein, in der du wieder mehr zu dir selbst, zu mehr Selbstbestimmung, Gegenwärtigkeit und achtsamem Dasein findest. So, wie es eine Fastenzeit gibt, in der durch Einschränkung der physischen Nahrung Platz für geistige Nahrung gemacht wird, werden wir in den nächsten Monaten zu kleinen Fastenzeiten oder Pausen einladen – sei es eine Abfallpause, Konsumpause, Medienpause, Redepause, Essenspause, Energiepause oder Mobilitätspause. Dieser kleine, bewusste Ausstieg aus dem Hamsterrad soll dir Spaß machen, dich aber auch nachdenklich stimmen und deine Freude an Selbstbestimmung Mindful_qwecken. Sie soll zur Veränderung in kleinen Schritten anregen. Denn wir glauben, dass Pausen sich gut eignen, wieder zu mehr Selbstbestimmung und Selbstverantwortung zu finden.

→ Einladung zur Medienpause

→ Einladung zur Mobilitätspause

→ Einladung zur Energiepause

→ Einladung zur Essenspause

→ Einladung zur Abfallpause