2 commentaires à propos de “(Deutsch) DIE IP IST WAS SIE IST – eine Einstimmung auf das bevorstehende Treffen des Feldes für Transformation am 23./24. August 2014

  1. “Partei (Begriffsklärung)

    Partei (von lateinisch pars, partis ‚Teil‘, ‚Richtung‘, ‚Rolle‘, insbesondere partes ‚Partei‘) steht für

        Politische Partei, in der Politik
        Vertragspartei, im Rechtswesen Bezeichnung für die natürlichen oder für die juristischen Personen, die einen Vertrag miteinander geschlossen haben
        Partei (Recht), eine besondere Rechtsposition in einem Rechtsverfahren
        Kriegspartei, eine Seite in einer militärischen Auseinandersetzung
        Partei (Sport), eine Seite im Sportspiel (Spielpartei) in Unterscheidung von einer Mannschaft

    (http://de.wikipedia.org/wiki/Partei_%28Begriffskl%C3%A4rung%29)

    Und ist insofern fast das Gegenteil von “Integral”

    Integrale Theorie

    Die integrale Theorie, integrale Weltsicht oder auch integrale Philosophie ist eine Weltanschauung, die versucht, eine umfassende Sicht des Menschen und der Welt zu entwickeln, die prämoderne, moderne und postmoderne, östliche und westliche Weltsichten sowie spirituelle Einsichten und wissenschaftliches Denken vereint. Vertreter der integralen Theorie sind unter anderem Aurobindo Ghose, Jean Gebser und Ken Wilber, nach eigener, umstrittener Auffassung auch Rudolf Bahro.

    (http://de.wikipedia.org/wiki/Integrale_Theorie)

    Aus diesem Grund waren wir (Kerngruppe und Gründungsmitglieder) damals m. E. gut beraten “Partei” nicht im Namen zu tragen! Im heutigen herrschenden politischen System ist aber die Partei DAS Instrument um wichtige Impulse für die Entwicklung der Gesellschaft setzen zu können. Insofern machte es Sinn eine Partei zu gründen, die aber nicht Partei im klassischen Sinne sein möchte, im Sinn “eine Seite” zu sein, sondern eine “umfassende Seite (…) zu entwickeln”.

    Wir sehen hier auch die Begrenztheit der “aristotelischen”, “binären”, “dualen” Logik. Die meines Wissens erste Öffnung und Weiterentwicklung, ausserhalb spiritueller Traditionen, ermöglichte Niels Bohr, der das Prinzip der “Komplementarität” postulierte um aus dem Dilemma des Teilchen-Welle-Dualismus’ heraus zu kommen. Die Quantenphysik kennt auch die “Superposition”, wofür die Beschreibungen der “klassischen Naturwissenschaften” nicht mehr ausreicht.

    Insofern befinden wir uns wahrscheinlich auch gesellschaftlich in einer Umbruchphase, wo die “alten, klassischen” Begrifflichkeiten nicht mehr ausreichen. Aus diesem Grund könnten die Auseinandersetzungen um “Partei” und “Bewegung” entstanden sein. Um eine integrale Politik verwirklichen zu können, ist eine Partei vielleicht ein not-wendiges Übergangsphänomen.

    Vielen Dank für den Hinweis zu Erich Fromms “Haben oder Sein”! Das war mir nicht mehr bewusst, wie ähnlich seine Ideen zu unseren waren.

    Integrale Grüsse
    Traugott Elsässer